Escort Hamburg Act One Agentur berichtet - Begegnung Kunde/Escort in der Öffentlichkeit.

Eine Frage, die immer wieder die Kunden sowie auch die Escort Damen beschäftigt. Wie verhält man sich eigentlich, untereinander bekannt aus einem oder mehreren vorherigen Escort Dates, wenn man sich privat in der Öffentlichkeit trifft ?

Wie wir aus Erfahrung wissen eine Situation die öfter vorkommt als vermutet. Auch und gerade, wenn man in der selben Stadt lebt. Ist ein kurzer Gruß oder Handwink im vorübergehen angebracht. Eventuell sogar eine offizielle förmliche Begrüßung ? Act One Escort meint, beide Seiten sollten in solchen Fällen strikt die Diskretion wahren und sich so gegenüber treten als würden sie sich nicht kennen. Es kann nämlich zu sehr kuriosen Situationen kommen die nicht bei uns aber in anderen Fällen passiert und bekannt geworden sind.

Eine, zugegeben unbedarfte Escort Dame- es sei deutlich darauf hingewiesen sie war nicht von Act One Escort Hamburg, hatte in einer deutschen Großstadt beim Schaufenster Bummel einen Kunden ohne Begleitung entdeckt, ein schwerwiegender Trugschluss. Sie meinte es wäre ein Gebot der Höflichkeit ihn förmlich zu begrüßen und ging auf ihn zu um dieses auch in die Tat umzusetzen. Im Nachhinein war sie schon verwundert über seine eigenartigen Gesten die letztendlich so zu deuten waren das sie sich umgehend zurück ziehen möge. Zumal der Kunde vermeintlich alleine war, konnte sie diese Gesten wohl noch weniger deuten und passend umsetzen.

Das sehr schnelle Ende dieser Aktion war eine mehr als aufgebrachte dazu kommende Dame die den Kunden deutlich und nachhaltig danach fragte, wer diese Person ist mit der er sich da abgibt ? Es handelte sich bei dieser Dame um seine Ehefrau, die nur fünf Meter weiter vor dem Schaufenster einer Parfümerie verbrachte. Man kann sich vorstellen das hier guter Rat teuer war, zumal die Ehefrau wohl ein mehr als übermäßiges eifersüchtiges Verhalten an den Tag legte. Was sagt uns das ? "Allein ist nicht immer allein"

Das gilt auch für den umgekehrten Fall. Zugegeben, viele der Escort Damen haben während ihrer Escort Zeit sehr oft keine Lebenspartner. Die Beweggründe sind privater Natur, viele können es nicht miteinander vereinbaren. Aber das bleibt jedem selber überlassen und soll hier nicht weiter vertieft werden. Aber auch für die Damen kann es zu Verwicklungen kommen da der Kunde ja nie die Hintergründe kennt, es seit denn man kennt sich seit Jahren und ist eng vertraut. So etwas gibt es ja, wenn auch eher selten.

Eine der ehemaligen Damen von Act One Escort Hamburg, sie ist zwischenzeitlich verheiratet und Mutter, war Stewardess. Der ist es doch tatsächlich passiert, dass sie an einem Tag von drei Passagieren (Kunden) während innerdeutscher Flüge völlig unverblümt und hoch erfreut angesprochen wurde. Da sie den ganzen Tag mit der selben Crew unterwegs war, zwei der Kolleginnen auch sehr gut kannte, war das eine sehr peinliche Situation für sie.

Ebenso können die Damen mit Angehörigen ihrer Familie unterwegs sein, mit Freunden und anderen Personen, die eben von ihrem Nebenjob als Escort Dame rein überhaupt nichts wissen. Es könnte auch da zu Verwicklungen welcher Art auch immer für die Damen kommen. Act One Escort empfiehlt daher immer die Diskretion zu wahren und die Kontaktaufnahme in der Öffentlichkeit zu unterlassen. Alle Damen von Act One Escort würden sich so verhalten, empfinden Sie dieses Verhalten daher bitte nicht als Unhöflichkeit wenn Sie eine Kontaktaufnahme in der Öffentlichkeit nicht stören würde. Act One Escort Hamburg dankt für Ihre Aufmerksamkeit dieses Thema betreffend und für Ihr Verständnis.

<<----zum vorherigen Themen

zum nächsten Themen----->>