Escort Hamburg

Hamburg - New York - Paris, langsam kommt Hamburg als Stadtstaat in den Bereich der Superlative. International wird der Blick vom Elbstrand auf das Container Terminal ja bereits gerühmt, für uns von Escort Hamburg Begleitservice eher unverständlich, aber der Elbtower dürfte alles bisher dagewesene übertreffen.

Als Abschluss der Hafen-City im Osten, ist ein Hochhaus an den Elbbrücken geplant welches bis zu 200m in den Himmel ragen wird. Ob nun der viel gerühmte, aber auch oft verhasste Ebltunnel vorhanden ist, noch immer gelten die Elbbrücken als Einlass Tor in die Hansestadt Hamburg. Die Pläne für dieses Vorhaben werden nun sehr konkret und eines ist sicher, es wird kein 08/15 Gebäude. Es soll ein Bauvorhaben auf höchstem internationalen Standard werden und wie bereits geschrieben, bis zu 200m in den Himmel ragen.

Genutzt werden soll der Elbtower für Büroflächen, eventuell ein Hotel, Ausstellungs- und Veranstaltungsflächen, angedacht ist auch Wohnraum. Der Beginn des ganzen Vorhabens ist jetzt gestartet, die Bauherrensuche hat begonnen und die Realisierung ist ebenfalls in der Startphase. Das Projekt wird zudem auf der internationalen Immobilienmesse in Cannes vorgestellt. Man geht davon aus das im Jahr 2018 der private Bauherr bekannt ist und feststeht. Wer den Zuschlag bekommt, entscheidet die Hamburgische Bürgerschaft. Angedacht als Baubeginn ist dann das Jahr 2020 bzw. 2021.

Die Idee, gerade dort einen signifikanten Blickpunkt zu erschaffen, geht schon in die Zeit der Anfänge der Hafen-City zurück. Vor mehr als zwanzig Jahren hatte Volwin Marg eine Skizze mit ersten Ideen vorgelegt, in der die Hafen-City als Erweiterung der Hamburger Innenstadt zu betrachten war. Bereits auf diesen alten Plänen, sind als östlicher Abschluss, zwischen den beiden Elbbrücken, zwei große Hochhäuser ersichtlich. Im Jahr 1999 gab es einen städtebaulichen Wettbewerb für die Hafencity, auch hier kamen an diesem Standort vermehrt Hochhäuser vor. Das hatte zur Folge, dass diese Idee in den Masterplan und das Konzept für die damals entstehende Hafen-City mit aufgenommen wurde. Im Nachhinein, wurde diese Idee immer wieder bestätigt. Es war also davon auszugehen, dass der Tag der Realisierung, wie jetzt geschehen, kommen wird.

Man mag es kaum glauben, nach jetzt fast 16 Jahren Planungs- und auch Bauzeit, wächst die Hafen-City immer weiter in Richtung Osten. Seit langem, genau beziffert seit 2014, wird unter der Erde an der 1,3 Kilometer langen Verlängerungsstrecke der U4 gebaut. Man geht davon aus, dass Ende 2018 dann die neue Station "Elbbrücken" eröffnet wird. Diese wird durch eine gläserne Brücke für Fußgänger, mit der ebenfalls neuen S-Bahn Station verbunden. Für das dort genannte östliche Quartier ist die Gesamtentwicklung sehr weit voran gegangen. Daher stellte sich jetzt die Frage, wie dieser Ort an den Elbbrücken einen fulminanten Abschluss bekommen kann und wie dieser zu gestalten ist.

Die Antwort ist der Elbtower, mit dem ein mehr als markanter Eingang zur Freien und Hansestadt Hamburg geschaffen wird. Im übrigen kann man bautechnisch nur hier dermaßen in die Höhe gehen, ohne das dass historische Stadtbild sowie die traditionelle Stadtsilhouette der wunderschönen vielen Kirchtürme zu Schaden kommt.

Diese Bauobjekt ist eine sehr komplexe Aufgabe, die eine nicht unbedeutende Vorlaufzeit für die Planung, Gewinnung geeigneter Bauherren und letztendlich der Realisierung in Anspruch nimmt. In dem Bereich HafenCity besteht ein großes ansteigendes Interesse an Immobilien, der Zeitpunkt ist also richtig gewählt.

Es soll ein skulpturales Gebäude werden, dass ist die Grundlage in der Grundstücksauslobung für Interessenten. Der einzigartige Charakter des Standortes soll dadurch ausdrücklich betont werde. Bei der gemischten Nutzung wird es bleiben, Platz und Fläche wird genügend zur Verfügung stehen. Nach der Elbphilharmonie wird dieses Objekt ein neuer Meilenstein für Hamburg. In der Hoffnung, dass es zumindest glatter läuft als das erstgenannte Objekt. Escort Hamburg wird den Verlauf weiter beobachten und in Abständen darüber berichten.

Escort Hamburg Begleitservice empfiehlt Ihnen diese Ostertour. Und wenn Sie die Empfehlung annehmen, viele schöne Eindrücke und Erlebnisse.

<<----zum vorherigen Thema

zum nächsten Thema----->>