Escort Hamburg

Es gibt wohl kaum einen Hamburger, der das Hansa Theater noch nicht besucht hat. In den früheren Jahren war es schon für die Kleinen völlig normal, einmal im Jahr das Hansa Theater zusammen mit den Eltern zu besuchen. Meistens erfolgte das zur Weihnachtszeit und auch viele Firmen luden ihre Mitarbeiter zum Abschluss des Jahres, in "ihr" Hansa Theater ein. Akrobatik und Unterhaltungskünstler aus der gesamten Welt, haben bereits auf diesen Bühnenbrettern gestanden und das Publikum begeistert.

Eine Institution die eigentlich überhaupt nicht weg zu denken war. Aber das aufkommende Fernsehen, das Internet und die neuen Medien, machten Häusern wie diesen den Garaus. Und auch das Hansa Theater blieb nicht verschont und musste seine Pforten für immer schließen. Aber das fast barocke Innere wurde von ehemaligen Mitarbeitern immer weiter gepflegt und in Stand gehalten. Immer in der Hoffnung das es, wann auch immer, einen Neuanfang gibt.

Immerhin ist das Hansa Theater Deutschlands ältestes Variete und hat sich 120 Jahre von seiner schönsten Seite gezeigt. Die Hamburger waren sehr traurig als die Türen geschlossen wurden. Dieses Haus war und ist immerhin ein Ort voller Geschichte und ein Platz, von dem beispiellose Weltkarrieren gestartet wurden. Siegfried & Roy haben von hieraus ihren Weg in die große weite Welt angetreten und waren später in Las Vegas Superstars, mit stets ausverkauften Vorstellungen im dortigen Hotel Mirage.

2009 hat sich der Betreiber des St. Pauli Theaters bereit erklärt, dass Risiko einzugehen und dieses Traditionshaus wieder zu eröffnen. Diesen Ort, wo viele ihr erstes Rendezvous hatten, ihre Verlobung feierten, einen runden Geburtstag oder den ganz besonderen Hochzeitstag. Alle diese Anlässe waren damals Grund, das Hansa Theater aufzusuchen. Seitdem sind hier wieder Artisten aus der ganzen Welt zu erleben. Am Ambiente hat sich nichts geändert, nach wie vor gibt es die kleinen Schalter die man umlegt um damit nach dem Kellner zu rufen, der einem den Theater Teller kredenzt. Dieser ist übrigens angerichtet mit den kulinarischen Genüssen aus dem Fischereihafen-Restaurant der Familie Kowalke, was kann es besseres geben. Die kleinen Theater Lampen direkt an den Tischen bei jedem Sitzplatz. Die alten Waschbecken und die historischen Lampen im gesamte Haus mit den Lüstern aus Kristall.

Das Personal trägt nach wie vor die alten Uniformen, die Damen ihre Spitzenhäubchen und ihren weißen Schürzen. Man könnte denken, die Zeit wäre stehen geblieben. Und manch ein Besucher aus früheren Zeiten, hat schon die eine oder andere Träne vor Freude fließen lassen, im Gefühl der Erinnerungen an die guten alten Zeiten. Seit der Wiedereröffnung im Jahre 2009, haben bereits 420.000 Besucher dieses Haus am Steindamm besucht. Darunter auch eine endlose Anzahl von prominenten Besuchern. Auch Sigfried & Roy hatten es sich zu Beginn nicht nehmen lassen, die erste Station ihrer einmaligen Karriere, nach der Neueröffnung zu besuchen.

Im Hansa-Theater war man unter den Betreibern und Künstlern immer bemüht, eine familiäre Atmosphäre aufrecht zu halten. Und das ist in der Tat nunmehr 120 Jahre gelungen. Es gibt feste Spielzeiten, ein ganzjähriger Betrieb war nie geplant. Aber das Hansa Theater durfte nicht sang- und klanglos von der Bildfläche verschwinden und dafür sei den jetzigen Betreibern, herzlich gedankt.

Die nunmehr 9. Spielzeit beginnt am 04. Oktober und endet am 26. Februar 2017, seien Sie rechtzeitig um Karten bemüht. Das Hansa Theater ist kein großes Haus und die Sitzplätze sind daher natürlich begrenzt. Auch in der kommenden Spielzeit empfängt Sie erstklassige Akrobatik und allerbeste Unterhaltungskunst aus der ganzen Welt. Das Programm wird immer mit viel Liebe und Sorgfalt zusammen gestellt und hat für jeden Besucher etwas passendes dabei.

Wenn Sie als Hamburger oder Besucher unserer Stadt noch nie dort waren, nutzen Sie die Gelegenheit- zumindest einmal muss man dort gewesen sein.

Escort Hamburg wünscht Ihnen bei einem Besuch im Hansa Theater, ganz viel Spaß und Freude und vielleicht ja auch ein Schwelgen in Erinnerungen.

<<----zum vorherigen Thema

zum nächsten Thema----->>

Um unsere Webseite für Sie optimal gestalten zu können, verwenden wir Cookies.

Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung Datenschutzerklärung

Ok