Escort Hamburg

Escort Service Hamburg stellt immer wieder erneut fest, Ideenreichtum hat offenbar keine Grenzen. Als neue Errungenschaft hat Hamburg den HafenCity Riverbus zu bieten. Zuerst denkt man sicher, noch eine Stadtrundfahrt . . . ? Davon gibt es doch in Hamburg schon genügend, zum Teil so häufig das sich die Anlieger an Alster und Elbe schon böse beschweren. Unter Hamburgern gilt dafür der geflügelte Satz "Reiche gucken".

Aber hier kommt Ihnen etwas anderes entgegen. Es handelt sich um einen Bus der als Amphibienfahrzeug konstruiert ist, aber auch auf der Straße unterwegs sein kann. Damit kann eine kombinierte Stadt- und Flussrundfahrt angeboten werden. Bisher einmalig in Deutschland und in Hamburg daher unbedingt ausprobieren. Dieses Fahrzeug ist ausgelegt für 36 Passagiere und drei Mitarbeiter an Bord. An Land bringt es dieses Fahrzeug auf 65km und im Wasser auf ungefähr sieben Knoten.

Momentan sind täglich fünf Touren im Programm. Die Reise beginnt am Brooktorkai 16, in der Nähe ist das Internationale Maritime Museum. Sie können Karten dort oder vorab im Internet erwerben. Im übrigen endet die Reise hier auch wieder, vorher sind Sie etwa 80 Minuten unterwegs, davon ca. 45 Minuten auf den Straßen und ca. 35 Minuten im Wasser. Die Fahrt führt zu Beginn auf der Straße durch die Speicherstadt und Hafencity. Dann geht es unter den Elbbrücken entlang bis zur Halbinsel Entenwerder.

Dort wird es dann spannend, da beginnt nämlich die Wasserung des Busses direkt in die Elbe. So ein Gefährt ist natürlich von den Strömungsverhältnissen in der Elbe abhängig und damit auch die Gestaltung der einzelnen Touren. Je nachdem geht die Fahrt auf dem Wasser Richtung Elbbrücken, Hafencity und durch die Speicherstadt. Oder es wird die Route Richtung Billwerder Bucht ausgewählt. Aber völlig egal, es ist so oder so, ein einmaliges Erlebnis. Über den selben Weg kommt der Riverbus zurück zu seinem Ausgangspunkt.

Zu Beginn hat der Bus für ungläubige Blicke gesorgt, man sieht kaum die technischen Eingriffe, die ihn zum Amphibienfahrzeug umfunktioniert haben. Er sieht daher auch im Wasser aus wie ein herkömmlicher Linien- bzw. Reisebus.

Im März 2016 hat diese Gefährt von der Hamburg Port Authority (HPA) die offizielle Zulassung erhalten und am 15. April 2016 wurde der HafenCity Riverbus feierlich getauft. Wie bereits erwähnt, ist es für Hamburg eine absolute Deutschlandpremiere. In Rotterdam und Lissabon gibt es dieses Angebot schon und nun gehört Hamburg mit dazu.

Escort Hamburg meint, ein Erlebnis das Sie sich bei einem Hamburg Besuch nicht entgehen lassen sollten.

<<----zum vorherigen Thema

zum nächsten Thema----->>

Um unsere Webseite für Sie optimal gestalten zu können, verwenden wir Cookies.

Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung Datenschutzerklärung

Ok